Humboldt-Universität zu Berlin - Zentralinstitut für Katholische Theologie (IKT)

Humboldt-Universität zu Berlin | Zentralinstitut für Katholische Theologie (IKT) | Termine | Reihe "Glaube & Wissen" Titel: "Zwischen Krieg und einem möglichen Frieden. Was die Theologie zu einem gelingenden Frieden in der Ukraine beitragen kann“mit Prof. G. Essen

Reihe "Glaube & Wissen" Titel: "Zwischen Krieg und einem möglichen Frieden. Was die Theologie zu einem gelingenden Frieden in der Ukraine beitragen kann“mit Prof. G. Essen

  • Wann 31.05.2022 von 18:00 bis 20:00
  • Wo online - zoom
  • iCal

 

Glaube & Wissen

Mit dem russischen Angriff auf die Ukraine ist der Krieg in Europa zurück. Der Moskauer Patriarch Kirill I. steht fest an Putins Seite und bezeichnet die ukrainische Armee als „Kräfte des Bösen". Vertreter anderer Kirchen fordern dagegen einen Waffenstillstand. Um Krieg zu rechtfertigen, aber genauso um Pazifismus zu leben, beziehen sich Menschen auf Bibel und Koran. „Schwerter zu Pflugscharen" heißt es im Alten Testament. Einer der 99 Namen Gottes ist im Islam „as-Salām " – Friedensbringer. Wie sind die Texte aus Bibel und Koran im Spannungsfeld von Bedrohung, Tod und Friedenshoffnung zu verstehen und zu interpretieren? Unter welchen Bedingungen kann man von einem gerechten Frieden sprechen?

Die digitale Podiumsdiskussion mit christlichen und islamischen Theolgieprofessor:innen sowie einem Historiker wird der Friedenshoffnung dieser großen Religionen nachgehen und sie zwischen Anspruch und Wirklichkeit einordnen. 

Teilnehmende

  • PD Dr. Reinhard Flogaus, Privatdozent für Kirchengeschichte und Fachvertreter für Kirchen- und Konfessionskunde / Ostkirchenkunde der Theologischen Fakultät, HU
  • Prof. Dr. Georg Essen,  Direktor des Zentralinstituts für Katholische Theologie Berlin, HU
  • Prof. Mira Sievers, Professorin für Islamische Glaubensgrundlagen, Philosophie und Ethik, Berliner Institut für Islamische Theologie, HU

 

Termin

„Zwischen Krieg und einem möglichen Frieden – Was die Theologie zu einem gelingenden Frieden in der Ukraine beitragen kann“

Dienstag, 31. Mai 2022, 18 Uhr

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Weitere Informationen folgen zeitnah.

Weitere Informationen

 

Kontakt

Heike Bräuer
Telefon: 030 2093-12714
heike.braeuer@hu-berlin.de