Humboldt-Universität zu Berlin - Zentralinstitut für Katholische Theologie (IKT)

Humboldt-Universität zu Berlin | Zentralinstitut für Katholische Theologie (IKT) | Termine | Öffentlicher Abendvortrag: Am Nullpunkt der Freiheit. Vor dem Gesetz

Öffentlicher Abendvortrag: Am Nullpunkt der Freiheit. Vor dem Gesetz

  • Wann 17.06.2022 von 19:45
  • Wo Unter den Linden 6, 10099 Berlin, Hörsaal 1072
  • Name des Kontakts
  • iCal

Am Nullpunkt der Freiheit. Vor dem Gesetz

 

Abendvortrag_Menke_HU_Am_Nullpunkt_der_Freiheit.jpg
Öffentlicher Abendvortrag mit Prof. Dr. Christoph Menke (Goethe-Universität Frankfurt) im Rahmen der Fachtagung "Das Andere der Freiheit? Subjekttheoretische und materialistische Freiheitskonzepte im Gespräch"


Wie beginnt die Freiheit? Wie werden wir frei? Das zweite Buch Mose, das seine griechischen Übersetzer „Exodus“
benannt haben, gibt darauf eine Antwort, die einen Freiheitsbegriff von abgründiger Tiefe und schwindelerregender
Dialektik vorstellt. Dieser Freiheitsbegriff besteht in dem Gegensatz zweier Züge:
Der erste Zug besagt, dass frei zu werden heißt, aus der sittlichen Ordnung auszuziehen und mit ihrem Gesetz zu
brechen. Das geschieht, indem wir dem Gebot gehorchen: Nur das Gebot befreit. Weil aber das Gebot (das befreit)
immer wieder in das Gesetz (das unterwirft) umschlägt, muss die Befreiung auch noch vor das Gebot zurückgehen:
Die Befreiung beginnt, indem wir sehen, ohne zu hören (und zu verstehen).

 

Wann? 17.06.2022, 19:45 Uhr

Wo? Unter den Linden 6, 10099 Berlin, Hörsaal 1072

Veranstalter:innen?

Prof. Dr. Georg Essen (Humboldt-Universität zu Berlin)
JProf. Dr. Magnus Lerch (Universität zu Köln)
Dr. Sarah Rosenhauer (Humboldt-Universität zu Berlin)