Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Zentralinstitut für Katholische Theologie

Herzlich Willkommen am Zentralinstitut für Katholische Theologie!

 

 

Liebe Studierende unseres Instituts, sehr geehrte Damen und Herren,

 

ganz herzlich möchten wir Sie auf unserer Homepage begrüßen. Was wäre es schön gewesen, wenn eine feierliche Begrüßung zum Beginn dieses Semesters auch auf persönlichem Weg möglich gewesen wäre. Aber bekanntlich erlaubt die aktuelle Gefährdungslage durch das Corona-Virus, auf das die Humboldt-Universität durch entsprechende Regelungen zu reagieren weiß, keine Begegnungen, wie wir sie eigentlich doch kennen und uns wünschen. So wird es, wie bereits im letzten Sommersemester, auch in diesem Wintersemester weitestgehend bei digitalen Formaten in der Lehre, aber auch für andere Weisen des Miteinanders bleiben müssen.

Ein besonderes Wort Grußes gilt den Studierenden unter Ihnen, die sich in diesem Semester neu eingeschrieben haben. Es ist wirklich sehr schade und wohl auch bitter, dass Ihnen weithin verwehrt bleibt, was für Sie in diesem neuen Lebensabschnitt eigentlich doch wichtig ist und Freude bereitet. Wir wünschen Ihnen dennoch, dass sich gut einfinden in der Universität und in unserem Institut. Zögern Sie bitte nicht, sich mit allen Fragen, die sich zum Beginn des Studiums einstellen werden, an uns zu wenden.

 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße, auch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Dozentinnen und Dozenten unseres Instituts,

 

Prof. Dr. Johannes Helmrath,                                    Prof. Dr. Georg Essen

Direktor                                                               stellv. Direktor

 


Hinweise zum aktuellen „eingeschränkten Betrieb“ der Humboldt-Universität

 

Ab dem 16. März 2020 hat die Humboldt-Universität alle Präsenzlehrveranstaltungen und Tagungen abgesagt und ihre Bibliotheken und Computerpools geschlossen. Seit dem 21. März 2020 befindet sich die Universität im „Präsenznotbetrieb“: Ihre Gebäude bleiben grundsätzlich bis auf weiteres für alle Hochschulangehörigen geschlossen. Nur Entscheidungsstrukturen, Haushalt, Personal, Technik und Langzeitexperimente werden von „Notfallteams“ betreut. Seit Anfang Mai 2020 wurde in den "eingeschränkten Betrieb" gewechselt. Dennoch bleibt das Institutsgebäude für Besucher*innen geschlossen.

Weiterführende Informationen:

 

Aktuelle Bekanntmachungen